Grand Theft Auto V – Steuerung

GTA V, GTA, orange, mac, games, game, spiel, play, rollenspielSo, ich habe jetzt ca. 8 Stunden damit zugebracht, mich an die Steuerung meines Fahrzeuges per Controller der PS3 zu gewöhnen. Einfach ist das nicht. Nach der ersten Mission, die man auf jeden Fall machen muss, hat man aber Zeit, sich erstmal alles genau anzusehen.

Für die erste Mission – Bankraub mit Micheal &  Trevor sowie die Verfolgungsjagd Franklin & Lamar habe ich allerdings einige Zeit gebraucht und das Ganze ca. 8 mal gespielt. Wobei mir der zweite Teil echt einiges abverlangt hat. Der Bankraub ist schnell gemacht, die Steuerung recht easy. Für die Verfolgungsmission allerdings musste ich erst ein gewisses Fingerspitzengefühl entwickeln. Driften kann ich – allerdings meist in die Leitplanken. Überschläge und Bergfahrten habe ich auch gut drauf. Nur auf der Straße bleiben, das hat nicht gleich so geklappt.

Ist die erste Mission endlich geschafft, dann steht Franklin vor seinem seinem Haus. Franklin fährt einen weißen „Dodge Charger“, wenn ich das richtig identifiziert habe.

Grand, Theft, Auto, GTA V, GTA, orange, mac, games, game, spiel, play, rollenspiel

Ein schönes Auto für Straßenrennen und Verfolgungsjagden, aber nicht zum Fahren üben. Es war echt zum „aus-der-Haut-fahren“! Dann habe ich die erste selbstbestimmte kriminelle Handlung begangen und mir einen Jeep Cherokee geklaut.

Beeindruckend, dass sich die Fahrzeuge ALLE unterschiedlich gut steuern lassen. Man merkt, ob so ein Wagen einen Heckantrieb hat (wie bei Sportwagen üblich) oder ein Allrader ist (wie bspw. der Jeep). Allrader und Fronttriebler sind für Fahranfänger meiner Meinung nach besser geeignet, um das Fahren in GTA V zu lernen. Mit einem Jeep kann man erstmal gemütlich durch die Gegend cruisen (und es ist wahrhaft genügend Gegend da). Man lernt, mit der Steuerung umzugehen. Hier zwei Tips:

1. Die Fahrsichtperspektive lässt sich durch Drücken des rechten Steuerungshebels am Controller [R3] leicht wieder zentrieren!

2. Gib gefühlvoll mit [R2] Gas, sonst verlierst Du extrem schnell die Kontrolle!

Grand Theft Auto V – Spielbeginn

GTA V, GTA, orange, mac, games, game, spiel, play, rollenspielHeute – ich weiß, drei Jahre zu spät – habe ich begonnen, GTA V zu spielen. Das war so: ich bekam vor kurzem meine Playstation 3 wieder und nach einiger Zeit der Einrichtung 🙂 und mal wieder ein wenig „Skyrim“ zocken, bekam ich doch Lust auf was Neues. Wer hat nicht von GTA V gehört – super Grafik, geiles Gameplay, packende Story! Also bei Amazon für 19,99€ bestellt und zwei Tage später konnte es auch schon losgehen.

Dieser herrliche, spannende Moment, wenn man ein neues Spiel in die Konsole schiebt und die Ernüchterung, wenn das Spiel erst einmal anfängt, neue Inhalte zu laden. Hat bei mir insgesamt vielleicht eine Stunde gedauert (gefühlte 5 Stunden), dann konnte es endlich losgehen.

GTA V, GTA, orange, mac, games, game, spiel, play, rollenspiel
Cover Cut

Nun muss ich zugeben, dass ich kein geübter Konsolenspieler bin und die Steuerung von GTA V ist so einfach dann doch nicht. Vor allem, wenn man etwas nicht vollständig mitbekommt. Der Charakterwechsel in der ersten Mission hat mich einige Zeit gekostet: „Drücke die ↓-Taste und wähle mit der R-Taste den Charakter aus!“ Diese Info ist nicht ganz vollständig. Welche R-Taste ist denn gemeint? Gemeint ist die R3-Taste (der rechte Stick beim PS3 -Controller) und man sollte ihn auch nicht drücken, sondern nur nach rechts schieben und beide Tasten loslassen Schon wechselt der Charakter von Micheal zu Trevor. Ach ja, den Kopfschuss beim Wachmann muss man wohl setzen. Sonst kommt man nicht weiter.

 Dann die erste Rennszene mit Fränklin und seinem Kumpel: ganz ehrlich, das habe ich 7 oder 8 mal gespielt, bis ich es geschafft habe. Eine gute Hand-Auge-Koordination ist da echt Voraussetzung.

Das Spiel ist gut, was ich so sehe, aber man wird sofort ins kalte Wasser geschmissen und wenn man sich nicht auskennt, kann das ganz schön nerven. Aber man wird belohnt mit Wahnsinnsbildern und einer tollen Spielatmosphäre. Dranbleiben ist da Pflicht, aber das will ich auch unbedingt.

So denn, bald gibt es mehr Erfahrungen mit GTA V – ich wünsche euch viel Spaß (und wenig Verzweiflung) …